1. Energiezukunftspreis Rosenheim

Gemeinsam mit weiteren Mitgliedern der Initiative Energiezukunft Rosenheim (ezro) zeichnete die Hochschule herausragende kommunale Energieeffizienz-Projekte im Bereich Neu- und Bestandsbauten aus Stadt und Landkreis Rosenheim aus.
Initiatoren und Gewinner des 1. Energiezukunftspreis Rosenheim

Initiatoren und Gewinner des 1. Energiezukunftspreis Rosenheim

Mit dem Rathaus Bad Aibling und der Kindertagesstätte „Haus für Kinder“ in Bruckmühl hat die Initiative Energiezukunft Rosenheim (ezro) die Preisträger des 1. Energiezukunftspreis Rosenheim gefunden. Die sechsköpfige Fachjury aus Vertretern der Hochschule Rosenheim, des Fraunhofer-Zentrums Bautechnik sowie weiteren ezro-Mitgliedern überzeugten die Projekte mit ihrem energetischen Gesamtkonzept und ihrer architektonischen Qualität.

Bei einer Feierstunde in den Räumlichkeiten der Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim-Chiemsee eG in der Tegernseestraße überreichte Landrat Wolfgang Berthaler die Preise an Richard Richter, Bürgermeister der Marktgemeinde Bruckmühl, sowie Andreas Krämer, Leiter des Bauamts der Stadt Bad Aibling. Insgesamt nahmen sechs Projekte an der ersten Auflage des Energiezukunftspreises teil.

 „Mit unserem Wettbewerb für kommunale Wohn- und Zweckbauten wollen wir die Bedeutung von Energieeffizienzmaßnahmen im öffentlichen Bereich unterstreichen und die Vorbildfunktion der Gemeinden herausstellen“, so Prof. Dr. Dominikus Bücker, Wissenschaftlicher Leiter der Initiative ezro.

Weitere Informationen zur Preisverleihung finden Sie in der Pressemitteilung der Hochschule.

Infos rund um die Energiezukunft Rosenheim gibt es unter www.ezro.de.

Old Browser Link