Erstklassige Weiterbildung im Berchtesgadener Land

Die Akademie Berchtesgadener Land feierte Anfang Juli ihr zehnjähriges Bestehen.

Die Absolventen zusammen mit Prof. Dr. Rudolf Bäßler, Absolvent Christian Vogl, Evelyn und Max Aicher, Akademieleiterin Bettina Oestreich und Michaela Kaniber (MdL).

Zahlreiche Ehrengäste aus Politik und Wirtschaft ließen es sich nicht nehmen gemeinsam mit den Absolventinnen und Absolventen die diesjährige Abschlussfeier gemeinsam zu begehen. Anlässlich des zehnjährigen Jubiläums wurde im festlichen Rahmen der Zeller-Villa in Hammerau gefeiert.

In diesem Jahr haben elf Teilnehmer die zertifizierte Weiterbildung „Führungskompetenz und Grundlagen der Betriebswirtschaft“ erfolgreich abschließen können. Max Aicher, Akademiegründer, lobte das außerordentliche Engagement der Studierenden: „Sie haben sich wirklich weiterentwickelt. Dazu darf ich gratulieren!“. Anlässlich des zehnjährigen Jubiläums betonte er auch die beispiellose Entwicklung der Akademie: „Die Akademie Berchtesgadener Land bietet eine erstklassige Art der Weiterbildung. Die Rückmeldungen waren äußerst positiv. Darauf dürfen wir stolz sein“, so Max Aicher weiter. Auch die Stimmkreisabgeordnete des Berchtesgadener Land, Michaela Kaniber, betonte, dass die Akademie ein beispielhaftes Projekt sei, wie man junge Menschen und deren Kompetenz in der Region halten könnte. 120 Teilnehmer aus rund 50 regionalen Unternehmen haben in den gesamten zehn Jahren die berufsbegleitende Weiterbildung an der Akademie Berchtesgadener Land genutzt und setzen heute die praxisorientierten Lerninhalte in ihrem Arbeitsumfeld erfolgreich um.

Prof. Dr. Eckhard Lachmann, Vizepräsident der Hochschule Rosenheim, dankte in seinem Grußwort der Akademieleiterin Bettina Oestreich und dem Leiter der Weiterbildung der Hochschule Rosenheim, Prof. Dr. Rudolf Bäßler. „Diese Weiterbildung hier ist mehr als Schule, sie ist eine Erfolgsgeschichte für die Region und die Hochschule“, betonte Prof. Dr. Rudolf Bäßler selbst.

Das Zertifikatsprogramm „Führungskompetenz und Grundlagen der Betriebswirtschaft“ wird in Kooperation mit der Weiterbildungseinrichtung der Hochschule Rosenheim, academy for professionals, und der Akademie Berchtesgadener Land angeboten. Es vermittelt parallel zum Beruf die Schlüsselkompetenzen für erfolgreiches Führen. Zwei bis vier Tage pro Monat kommen die Teilnehmer während der neun- oder zehnmonatigen Weiterbildung in die Zeller-Villa. In Veranstaltungsblöcken werden Module wie „Führungskompetenz“, „Methodenkompetenz“, „Business Plan“ und „Sozialkompetenz“ sowie die „Analyse von Führungsthemen“ gelehrt. Dabei wird individuell die jeweilige berufliche Situation des Teilnehmers hinterfragt und anhand von Fallbeispielen durchgespielt. „Das Motto lautet dabei stets: So viel Theorie wie nötig, so viel Praxis wie möglich“, so Bettina Oestreich, Geschäftsführerin der Akademie Berchtesgadener Land, zum Konzept.

Nach erfolgreicher Absolvierung des Programmes erhalten die Teilnehmer ein akademisches Zertifikatsprogramm mit ECTS-Leistungspunkten. „Diese Leistungspunkte können sich die Teilnehmer anrechnen lassen, wenn sie sich später beispielsweise für einen MBA-Studiengang an einer Hochschule entscheiden“, erklärt Prof. Dr. Rudolf Bäßler.

Weitere Informationen zum Zertifikatsprogramm.

Old Browser Link