Menü
.

40 Jahre Wirtschaftsingenieurwesen

Bildband zum Jubiläum (PDF-Dokument)

Jubiläumsfeier am 16. Januar 2015

  • Zahlreiche Gäste aus Politik und Wirtschaft, Alumni und Studierende kamen zur Jubiläumsfeier
  • Prof. Dr. Rudolf Bäßler, Dekan der Fakultät für Wirtschaftsingenieurwesen, begrüßte die Gäste der Jubiläumsfeier und führte durch den Abend.
  • Rosenheims Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer gratulierte zum Jubiläum und der erfolgreichen Studiengangs-Geschichte.
  •  

Sehr geehrte Damen und Herren,   liebe Leserinnen und Leser,


eine besondere Verzahnung von Wirtschaft und Technik kennzeichnet  das  Studium  im  Fach  Wirtschafts-ingenieurwesen. An  der  Hochschule  Rosenheim  bilden  wir  seit  nun  40  Jahren  Wirtschaftsingenieure  aus  und  nach  wie  vor  stehen  die Studiengänge hoch im Kurs: Jedes Jahr entscheiden sich bis zu 250 junge Menschen für ein Studium an der Fakultät für Wirtschaftsingenieurwesen.  Die  familiäre  Atmosphäre,  persönliche  Betreuungsangebote,  praxisnahe  Projekte  und  der Campus mit moderner Infrastruktur bieten optimale Studien-bedingungen  und  überzeugen  die  Studienanfänger  Jahr  für Jahr.


Die Anfänge des „WI-Studiums“ in Rosenheim habe ich aus studentischer Sicht selbst miterlebt. Während die Hochschule damals gerade 970 Studierende beheimatete, sind es heute einige mehr: Rund 5.800 Studierende sind zum Wintersemester 2014/15 an der Hochschule Rosenheim eingeschrieben.
Jeder zehnte von ihnen studiert Wirtschaftsingenieurwesen.


Die Studiengänge der Fakultät für Wirtschaftsingenieurwesen zeigen  deutlich  den  Zusammenhang  von  Arbeitsmarktbedürfnissen und der praxisnahen Fachkräftequalifizierung der Hochschulen für angewandte Wissenschaften. Der Bedarf an Wirtschaftsingenieuren in der Industrie ist in den letzten Jah-
ren konstant hoch, die Berufsaussichten für Absolventen sehr gut. Daran orientiert sich auch die Zahl der Studienanfänger.

Gerade  im  Zuge  der  Globalisierung  sind  in  Unternehmen Fachkräfte mit Verständnis für komplexe technische und wirtschaftliche Zusammenhänge gefragt. Wirtschaftsingenieuren als grenzüberschreitenden Generalisten bieten sich dadurch vielfältige Tätigkeitsfelder. Durch intensive Wirtschaftskontakte,  industrielle  Projektarbeiten  und  interdisziplinäre  Zusammenarbeit hat die Fakultät die Rosenheimer Wirtschaftsingenieure in ihrem Studium auf die Herausforderungen der Praxis optimal vorbereitet.


Das zeigt sich anhand der vielen erfolgreichen Absolventen-Lebensläufe, aber auch dadurch, dass die Absolventen gerne an ihre „Alma Mater“ zurückkehren, zum Beispiel im Rahmen des „Homecoming Days“ der Fakultät. Zahlreiche Absolventen pflegen den Kontakt zu Dozenten und ehemaligen Kommilitonen  und  nutzen  das  Netzwerk  der  Rosenheimer  Wirtschaftsingenieure.
Auch  in  den  nächsten  40  Jahren  werden  viele  Studierende davon profitieren. Ich jedenfalls freue mich auf die nächsten Dekaden  „WI“  in  Rosenheim  und  gratulieren  herzlich  zum Jubiläum.


Ihr
Prof. Heinrich Köster
Präsident

Old Browser Link