Menü
.

Zielvereinbarungen der Hochschule Rosenheim

Staatliche Rückendeckung für Qualität in Lehre und Forschung

Wissenschaftsminister Dr. Ludwig Spaenle, Hochschulpräsident Prof. Heinrich Köster und Staatssekretär Bernd Sibler
Für einen erfolgreichen gemeinsamen Bildungsweg: Wissenschaftsminister Dr. Ludwig Spaenle, Hochschulpräsident Prof. Heinrich Köster und Staatssekretär Bernd Sibler (v. l. n. r.)

Der Freistaat setzt ein Zeichen und unterstützt mit finanziellen Mitteln und einer langfristigen Planung die Weiterentwicklung der bayerischen Hochschulen.

Auf Grundlage des Innovationsbündnisses 2018 sichert der Freistaat Bayern mit neuen Zielvereinbarungen der Hochschule Rosenheim sowie allen weiteren staatlichen Hochschulen verlässliche finanzielle Rahmenbedingungen für die kommenden Jahre zu. Jede Hochschule kann die Unterstützung nach individuellen Schwerpunkten einsetzen. Mit dem Ziel, die Qualität in Lehre und Forschung zu fördern und systematisch weiterzuentwickeln, die erforderlichen Studienplätze sicherzustellen und weitere hochschulpolitische Aufgaben wie Internationalisierung und Frauenförderung umzusetzen.

Die Zielvereinbarungen der Hochschule Rosenheim wurden am 19. März 2014 von Wissenschaftsminister Dr. Ludwig Spaenle und Hochschulpräsident Prof. Heinrich Köster unterzeichnet.

Zu den Zielvereinbarungen

Old Browser Link