Menü
.

Hinweise für die Bewerbung auf eine Professorenstelle

Bitte belegen Sie alle Zeiträume seit Abschluss der Hochschulausbildung lückenlos und mit genauen Datumsangaben. Sollte kein Beleg vorhanden sein, bitten wir um die Vorlage einer schriftlichen Erklärung.

Folgende Unterlagen sind einzureichen:

1. Tabellarischer Lebenslauf mit taggenauen Zeitangaben (der bisherige schulische berufliche und wissenschaftliche Werdegang soll u. a. chronologisch und lückenlos aufgeführt werden, das Hochschulstudium muss ersichtlich sein)

2. Bildungsnachweise*:

  • Abitur-Zeugnis oder Realschulabschluss
  • Vordiplom-Zeugnis
  • Zeugnis über Diplom-Hauptprüfung
  • Urkunde über die Verleihung des akademischen Grades
  • Promotions-Urkunde oder Gutachten über promotionsadäquate Leistungen

3. Nachweis aller beruflichen Tätigkeiten nach dem Hochschulabschluss (die einzelnen Beschäftigungen sind zeitlich und inhaltlich genau anzugeben und zu belegen*).

Tabellarische Aufstellung

  • Arbeits- und Dienstzeugnisse über Berufstätigkeit nach Hochschulabschluss (vom derzeitigen Arbeitgeber bitte aktuellen Arbeitsvertrag oder Zwischenzeugnis mitschicken und belegen, dass das Arbeitsverhältnis derzeit noch besteht)
  • ggf. Nachweis über Art, Umfang und Zeitdauer selbständiger bzw. freiberuflicher hauptberuflicher Tätigkeit (z.B. durch Rechnungen, Projektbeschreibungen und Nachweise des Steuerberaters in dem eine hauptberufliche Tätigkeit bestätigt wird)
  • Liste der Veröffentlichungen

4. Kopie von Pass oder Personalausweis

*Für die Bewerbung an der Hochschule genügen die Kopien der oben angegebenen Dokumente. Sollten Sie auf Platz 1 der Dreierliste gewählt werden, werden Sie gebeten, alle Unterlagen im Original vorzulegen. Allerdings können Kopien von Zeugnissen und Arbeitsverträgen bei Vorlage des Originals an der Hochschule kostenlos beglaubigt werden. Sollten Sie die Beglaubigungen selbst einholen, bitte die Beglaubigungen immer von staatlichen oder kommunalen Stellen, oder vom Notar vornehmen lassen (Banken oder kirchliche Stellen können keine amtlichen Beglaubigungen ausstellen).

 

 

Old Browser Link