Menu
Search
.

Vortrag an der Columbia University New York

Anlässlich des Summer Meetings des Research Committee 28 der internationalen Soziologie Association (ISA) am 10. August hielt Prof. Dr. Sabina Schutter (Hochschule Rosenheim) einen Vortrag an der Columbia University in New York.

Anlässlich des Summer Meetings des Research Committee 28 der internationalen Soziologie Association (ISA) hielt Prof. Dr. Sabina Schutter am 10. August einen Vortrag an der Columbia University in New York. Ihr Paper (gemeinsam mit Dr. Franz Neuberger, Deutsches Jugendinstitut und PD Dr. Klaus Preisner) trägt den Titel „Single mothers as vanguards of emancipation or drivers of poverty?“ und befasst sich mit der Armutsentwicklung von Alleinerziehenden im Vergleich mit verheirateten Müttern. Mittels einer kontrafaktischen Simulation wurde berechnet, wie sich die Armut von Alleinerziehenden seit 1992 entwickelt hätte, wenn sich die Bedingungen von Sozial- und Arbeitsmarktpolitik nicht geändert hätten. Alleinerziehende haben sich dabei sowohl hinsichtlich ihrer Merkmale als auch hinsichtlich ihrer Situation so verändert, dass die Armutsentwicklung negativ verläuft.

Old Browser Link