Menü
Suche
.

Projekt "LV-selbstlernend"

Erhöhung des Lastverschiebungspotenzials durch selbstlernende Home Automation Algorithmen mit flexiblen Optimierungskriterien

Hintergrund und Inhalt des Projekts

Um die Energiewende zu schaffen, bedarf es einer Vielzahl von Anstrengungen. Eine ist die Ausnutzung des Lastenverschiebungspotenzials, welches durch den Einsatz von erneuerbaren Energien immer mehr an Bedeutung gewinnt. Dies bedingt eine Veränderung und Steuerung des Verhaltens von Energieerzeugern und -verbrauchern. Die hierfür notwendigen Anreize können z.B. über dynamische Stromtarife gesetzt werden. Auf der Basis von Verbrauchsinformationen, wie sie bspw. von Smart-Metern zur Verfügung gestellt werden, eröffnen sich im Zusammenspiel mit Heimautomationsanlagen neue Möglichkeiten für eine Lastenverschiebung im privaten Umfeld. Um die Kundenakzeptanz zu erhöhen, muss sowohl die Auswertung der Verbrauchsinformation als auch die Auswahl des Tarifs automatisch erfolgen können.

Projektziel

Im Rahmen des Projekts sollen Lösungen erarbeitet werden, die eine optimale Nutzung des Lastverschiebungspotenzials bei privaten Verbrauchern ermöglichen. Ziel dabei ist die Erhöhung der Kundenakzeptanz durch selbstlernende Algorithmen, welche die Gesamtkosten optimieren und somit eine Lastverschiebung durch dynamische Tarife zulassen. Ziel sind von der Smart-Meter-Infrastruktur entkoppelte Systeme, die Tarifinformationen übermitteln und auswerten. Die übermittelten Preisinformationen werden genutzt, um mit Hilfe von Hausautomation gezielt Lasten zu verschieben.

Herausforderung und Innovation

Eine automatisierte Ausschöpfung des Lastenverschiebungspotenzials kann nur erfolgreich sein, wenn Anreize gesetzt werden (hier durch dynamische Stromtarife), und wenn auch technisch wenig interessierte Nutzer diese verwenden können. Daher sollen auf Verbraucherseite maschinelle Lernalgorithmen zum Einsatz kommen, die ohne aktive Eingriffe des Nutzers den Stromverbrauch optimieren und sich an Veränderungen anpassen können, ohne für den Nutzer negative Entscheidungen zu treffen. Weiterhin sind zur Abrechnung des Verbrauchs neue IT-Systeme notwendig, die mit dynamischen Tarifen umgehen können; deren Entwicklung bildet die zweite wichtige Säule des Projekts.

Old Browser Link