Menü
.

Projekt "KMU 4.0"

Digitaler Mittelstand (KMU / Mittelstand 4.0)

Hintergrund und Inhalt des Projekts

Die Vernetzung und das Internet transformieren die Wirtschaft jeden Tag aufs Neue. Um die Komplexität und die Angst im Umgang mit neuen Technologien zu reduzieren, benötigt es anwendbaren Transfer und Support bei der Umsetzung. Die Hochschule Rosenheim mit ihrem hohen Praxisbezug besitzt alle notwendigen Ressourcen, um regional diesen Transfer durchzuführen. Das Projekt KMU 4.0 ist wichtig, um kleineren Unternehmen den Zugang zu neuesten Technologien und Konzepten der Organisations- und Unternehmensentwicklung zu ermöglichen. Die Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit am Markt sowie der Zugang zu globalen Absatzmärkten motiviert Unternehmen aktiv teilzunehmen.

Projektziel

Ziel ist es, möglichst viele KMU an die Digitale Transformation heranzuführen und dabei den Kontakt zur Hochschule aufzubauen und zu festigen. Diese hat die Aufgabe aus der Informationsvielfalt die für die KMU anwendbaren und nutzenbringenden Inhalte zu selektieren und zielgruppengerecht in die Wirtschaft zu transferieren. Das zentrale Produkt, welches über das Projekt kostenfrei angeboten wird, kann als "Innovationszugang" beschrieben werden. Ein Innovationszugang ist hierbei der lokale Zugang zu Fachwissen und anwendbarem Knowhow.

Herausforderung und Innovation

Das Besondere an diesem Projekt ist die enge Zusammenarbeit zwischen den Teilnehmern aus Österreich und Bayern. Es werden Erfahrungsaustauschrunden, Qualifizierungsworkshops, praxisbezogene Lernexkursionen zu Unternehmen und in die Labore der Projektteilnehmer stattfinden. Mit dem angebotenen Produkt "Innovationszugang" werden KMU befähigt die Chancen aus der Digitalen Transformation unternehmerisch zu nutzen. Die Hochschulen bauen wertvolle Kontakte zu lokalen, an Innovation und Veränderung interessierten Unternehmen in ihrer Region auf.

Old Browser Link