Menü
.

Neuer Bus für den Hochschulsport

Einige der rund 30 Sponsoren kamen persönlich zur Übergabe des neuen 9-Sitzers

Die Hochschule freut sich: Kanzler Oliver Heller (links) und der Leiter des Hochschulsports Herbert Obermaier (rechts)

Mit dem neuen Bus fahren die Sportler der Hochschule Rosenheim zu Wettkämpfen in der Region und darüber hinaus. Über 30 Unternehmerinnen und Unternehmer der Region ermöglichten das Projekt mit einem Sponsoring.

Rund 30 Sportarten stehen den Studierenden der Hochschule Rosenheim zur Auswahl. Egal ob für Gelegenheitssportler oder Wettkampfathleten – der Sport hat sich als wichtiger Teil im Campusleben etabliert. Insbesondere die ambitionierten Mountainbiker, Ski- und Snowboardfahrer sind auf das Fahrzeug angewiesen, um die Teams samt Ausrüstung zu Wettkämpfen fahren zu können. „Wir danken unseren Sponsoren ganz herzlich, dass Sie unseren Studierenden die Möglichkeit geben, ihren Ehrgeiz und ihre Zielstrebigkeit auch im Sportausleben zu können“, freut sich Herbert Obermaier, Hochschulsportbeauftragter der Hochschule Rosenheim. Ein besonderer Dank geht an das Autohaus Eder, das die Versicherungsgebühren für fünf Jahre übernimmt.

Bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften im Freeski und Snowboard im Frühjahr 2016 konnten die Studierenden der Hochschule Rosenheim bereits große Erfolge verzeichnen (1. Platz Snowbordcross, 2.Platz Slopestyle Contest, 3. Platz Skicross). Im Rahmen des Hochschulsports werden neben Ballsportarten, Bergsport, Wassersport, Ausdauersport, Kampfkunst und Tanz auch Randsportarten wie Ultimate Frisbee und Lacrosse angeboten. Über 1.000 Studierende nutzen dieses Angebot regelmäßig.

Old Browser Link