Menü
.

Neuorientierung

Studiengangwechsel oder Studienabbruch?

Manchmal steht man an einer Wegkreuzung und merkt, dass eine neue Entscheidung ansteht.

Will das Studium nicht so richtig gelingen? Sind die Fächer doch nicht so interessant, wie ursprünglich erwartet? Oder hat ein Drittversuch nicht geklappt?

Wenn Sie sich neu orientieren möchten (egal ob Studiengang-wechsel oder Studienabbruch) bietet die Zentrale Studienberatung gerne Unterstützung bei diesem Vorhaben.

Bei Kurzanliegen können Sie während der offenen Sprechzeiten vorbeischauen oder anrufen. Sie können auch einen Gesprächstermin vereinbaren oder Ihre Anfrage per Email stellen.

Weitere Beratungsoptionen und Informationen über berufliche Ausbildungsmöglichkeiten

Wenn Sie lieber eine Berufsausbildung machen möchten, stehen Ihnen darüber hinaus folgende externe Partner für Beratung zur Verfügung:

Agentur für Arbeit

Berufsberatung akademische Berufe
Agentur für Arbeit Rosenheim

Wittelsbacherstraße 57
83022 Rosenheim

Telefon: 0800 4 5555 00 (kostenlos)
Email: rosenheim.151-akademiker* Bitte diesen Text entfernen *@arbeitsagentur.de

Sprechzeit ohne Anmeldung: jeden 1. Donnerstag im Monat von 13 bis 18 Uhr

Handwerkskammer für München und Oberbayern (HWK)

Die Handwerkskammer für München und Oberbayern bietet:

  • Orientierungsgespräche (Abgleich von persönlichen Interessen/Kompetenzen mit Ausbildungsmöglichkeiten bei der HWK)
  • Vorstellung und Information über sämtliche Ausbildungsberufe bei der HWK
  • Weiterbildungsmöglichkeiten nach Beendigung der Berufsausbildung
  • Prüfungsfragen und Lehrzeitverkürzung

Alexander Dietz
Leiter Ausbildungsberatung
Telefon: +49 (0)89 5119-216
Email: alexander.dietz* Bitte diesen Text entfernen *@hwk-muenchen.de

Hilfe bei der Ausbildungsplatzsuche unter www.lehrstellen-radar.de.

Industrie- und Handelskammer für München und Oberbayern (IHK)

Das berufliche Aus- und Fortbildungssystem bietet mit seinen zahlreichen Ausbildungsberufen und Weiterbildungsmöglichkeiten ebenfalls viele Wege zum Erfolg.

  • Die Ausbildungszeit kann um bis zu 18 Monate verkürzt werden.
  • Bei überdurchschnittlichen Leistungen gibt es die Möglichkeit, zusätzlich ein halbes Jahr früher die Ausbildung abzuschließen.
  • Nach dem Erwerb von 90 ECTS-Punkten im Studium und zusätzlicher Berufspraxis kann auch ein direkter Einstieg in eine Weiterbildungsmaßnahme möglich sein.

Die IHK hilft beim Wechsel:
Industrie- und Handelskammer für München und Oberbayern
Geschäftsstelle Rosenheim

Hechtseestraße 16
83022 Rosenheim

Susanne Reiser
Bildungsberaterin für kaufmännische und kaufmännisch verwandte Berufe
Telefon: +49 (0) 8031 2308-210
Fax: +49 (0) 8031 2308-499
Email: susanne.reiser* Bitte diesen Text entfernen *@muenchen.ihk.de

Thomas Gebert
Bildungsberater für gewerblich-technische Berufe
Telefon: +49 (0) 8031 2308-220
Fax: +49 (0) 8031 2308-499
Email: thomas.gebert* Bitte diesen Text entfernen *@muenchen.ihk.de

Hilfe bei der Ausbildungsplatzsuche unter www.ihk-lehrstellenboerse.de.
Website

Lehrinstitut der Holzwirtschaft und Kunststofftechnik e.V. in Rosenheim (LHK)

Sie haben bereits eine abgeschlossene Berufsausbildung in den Bereichen Holz, Kunststoff oder Gesundheit und wollen sich neu orientieren? Wir bieten Ihnen eine qualifizierte Weiterbildung in Vollzeit mit IHK-Abschluss zum/zur:

  • Industriemeister/in Holzverarbeitung
  • Sägewerksmeister/in
  • Industriemeister/in Kunststoff- und Kautschuktechnik
  • Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen

Das Dozententeam des LHK unterstützt Sie gerne in einem Beratungsgespräch bei Ihrer Entscheidung. Wir informieren Sie über die Inhalte der Weiterbildung, Zulassungsvoraussetzungen, eventuelle Anrechenbarkeit von Leistungen aus dem Studium sowie Fördermöglichkeiten.

Weitere Informationen über unser Weiterbildungsangebot finden Sie unter www.lhk.de oder besuchen Sie das Lehrinstitut Rosenheim in unmittelbarer Nähe zur Hochschule.

LHK Rosenheim
Küpferlingstr. 66
83024 Rosenheim
Telefon: +49 (0) 8031 2185-0
Email: office* Bitte diesen Text entfernen *@lhk.de

Projekt des BStMAS zum Thema „Unterstützung von Studienabbrecher/innen“

Ein Informationsangebot über Berufsausbildung als Alternative zum Studium:
unverbindlich, kostenlos und vertraulich, in den Räumen der Deutschen Angestellten-Akademie GmbH (DAA) in Rosenheim, nicht weit von der Hochschule entfernt.

Das Angebot ist Teil des Projekts „Unterstützung von Studienabbrecher/innen an den bayerischen Hochschulen: erfolgreicher Übergang in die Berufsausbildung“ und ein Handlungsfeld der Allianz für starke Berufsbildung in Bayern. Es wird durch das Bayerische Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration (BStMAS) aus Mitteln des Arbeitsmarktfonds gefördert. Weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter: www.studienabbruch.bfz.de.

Bitte vereinbaren Sie einen Termin für ein Gespräch.
Vanessa Olbertz
DAA Rosenheim
Aventinstraße 4, 83022 Rosenheim
Telefon: +49 (0)89 544302294
Email: vanessa.olbertz* Bitte diesen Text entfernen *@daa.de

Old Browser Link