Menü
.

Industrie-Kontaktmesse Rosenheim (IkoRo)

Im Jahr 1993 starteten zwei Rosenheimer Studenten den Versuch, einen stärkeren Kontakt zwischen Studierenden und Unternehmen herzustellen. Dies war die Geburtsstunde der Industrie-Kontaktmesse Rosenheim - kurz "IKoRo". Der Leitgedanke war schon damals: "Eine Messe von Studierenden für Studierende".

Angefangen mit zehn Unternehmensständen wuchs die Ausstellerzahl kontinuierlich auf 97 Firmen im Jahr 2013 an. Die Bewerbungen um Ausstellungsflächen übersteigen inzwischen die Kapazitäten. Im Gegensatz zu vielen anderen Messen steht bei der IKoRo nicht das Produkt der Aussteller, sondern die Studierenden als potentielle Fach- und Führungskraft im Mittelpunkt.

Unternehmen haben die Möglichkeit sich als attraktiver Arbeitgeber zu präsentieren und sich gegenüber Wettbewerbern einen entscheidenden Vorteil in der Akquirierung von qualifizierten Arbeitskräften zu sichern. Seit jeher wird die Messe allein durch Studierende organisiert. Jedes Jahr tritt ein neu formiertes Team der Herausforderung entgegen, das hohe Niveau der Messe zu halten oder sogar noch zu verbessen. Die größte Herausforderung ist inzwischen die Auswahl der besten Unternehmen aus der großen Anzahl der Bewerber. Die zentrale Frage ist stets: Was bietet dieses Unternehmen den Studierenden unserer Hochschule?

Opens external link in new windowWeitere Informationen zur diesjährigen IkoRo 

Old Browser Link