Menü
.

Förderung eines Auslandsstudiums im ERASMUS+ Programm

Das EU-Programm ERASMUS+ bietet die Möglichkeit, an einer europäischen Partnerhochschule zu studieren und dafür umfangreiche organisatorische und finanzielle Unterstützung zu erhalten.

Die wesentlichen Vorteile eines ERASMUS+ Auslandsstudiums auf einen Blick:

  • ein stark vereinfachtes Bewerbungsverfahren
  • eine Befreiung von Studiengebühren an der Partnerhochschule
  • Unterstützung bei der Suche nach einer Unterkunft
  • zum Teil kostenlose Sprachkurse für ERASMUS+ Studierende
  • Erhalt eines ERASMUS+ Mobilitätszuschusses
  • verschiedene Serviceleistungen der Partnerhochschule wie z.B. Einführungsveranstaltungen, Betreuung durch Tutoren oder kostengünstige Exkursionen

Voraussetzungen:

  • Sie haben das erste Studienjahr abgeschlossen
  • Sie studieren drei bis zwölf Monate an der Partnerhochschule
  • die Zustimmung des Auslandsbeauftragten der Fakultät liegt vor
  • es gibt noch einen freien ERASMUS+ Studienplatz an der Partnerhochschule

Lesen Sie hier weiter:

Bewerbung für ein ERASMUS+ Semester
Nominierung an der ERASMUS+ Partnerhochschule
Die für Ihre ERASMUS+ Förderung benötigten Unterlagen
Die Antworten auf die wichtigsten Fragen rund ums ERASMUS+ Studium

Studium mit ERASMUS: Leitfaden für Outgoings

Zusätzliche Informationen zum Auslandsstudium mit ERASMUS+ finden Sie in unserem Leitfaden für Outgoings.

Nach oben

Old Browser Link