Menü
.

Inhalte des Studiengangs Energie- und Gebäudetechnologie

Der Studiengang Energie- und Gebäudetechnologie verbindet erstmals den Bereich Energietechnik mit dem Ausbildungsschwerpunkt Bau und Betrieb energieeffizienter Gebäude. Die Studierenden werden mit den notwendigen Werkzeugen und Instrumenten vertraut gemacht, die für eine gewerkeübergreifende Planung und Beratung erforderlich sind. Dazu vereinigt der Studiengang eine breit angelegte, allgemeine ingenieurwissenschaftliche Grundausbildung mit den Schwerpunkten der Energiebereitstellung und dem Energietransport bis zur Energieanwendung im Gebäude. Im Vordergrund stehen dabei v.a. Kenntnisse in den Bereichen

  • regenerative Energietechnik
  • technische Gebäudeausrüstung
  • Gebäudeautomation
  • Bauphysik und Hochbaukonstruktion
  • Baumanagement und Baubetriebswirtschaft

Studienschwerpunkte

Nach den Grundlagenfächern stehen drei wesentliche Studienschwerpunkte zur Auswahl:

  • Design energieeffizienter Gebäude und Energieanwendung in Gebäuden
  • regenerative und konventionelle Energiebereitstellung
  • Energieverteilung in elektrischen Netzen und Wärmenetzen

Durch Anwendung modernster rechnergestützter Simulationsmethoden und übergreifender Projektarbeiten werden diese drei Bereiche im Sinne einer ganzheitlichen und nachhaltigen Planung weiter vertieft. Ein Betriebswirtschaft- und Managementmodul rundet den Studiengang ab.

Old Browser Link