Menü
Suche
.

Berufsbegleitender Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft (B. A.)

Neue Karrierechancen für Fach- und Führungspositionen starten jetzt direkt vor der Haustür

Betriebswirtschaft studieren ohne die Berufstätigkeit aufzugeben – diese Kombination bietet der berufsbegleitende Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft an den Standorten Rosenheim oder Mühldorf a. Inn.

Der strategische Erfolg eines Unternehmens hängt maßgeblich von den Entscheidungen von Führungskräften und Mitarbeitern der Fachabteilungen ab. Diese Kompetenzen will der Studiengang an der Hochschule Rosenheim praxisnah und anwendungsorientiert vermitteln und somit für neue Aufgaben und Herausforderungen qualifizieren. Die enge Zusammenarbeit mit zahlreichen Unternehmen in einer der wirtschaftlich stärksten Regionen Europas spielt dabei eine entscheidende Rolle.

Der berufsbegleitende Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft ist auf die Anforderungen mittelständischer Unternehmen abgestimmt und richtet sich an Auszubildende wie berufserfahrene Mitarbeiter.

  • Abschluss: Bachelor of Arts (B. A.)
  • Studienstart: jeweils zum Wintersemester (soweit die Bewerberzahlen erreicht werden)
  • Standorte: Rosenheim oder Mühldorf a. Inn
  • Regelstudienzeit: 9 Semester bei Anerkennung der 2 Praxissemester, Abschluss in 8 Semestern möglich
  • Zulassung: als beruflich Qualifizierter, als Meister oder mit (Fach-)Abitur
  • Durch Anerkennung von Zusatzqualifikationen sind eine Verkürzung des Studiums sowie Kostenersparnisse möglich.
  • Der Studiengang ist zulassungsfrei.
  • Eine Investition in die Zukunft - der Studiengang ist gebührenpflichtig aber es gibt vielfältige Finanzierungsmöglichkeiten.

mehr

Karrierechancen

Die wachsenden beruflichen Herausforderungen erfordern eine stetige Weiterentwicklung und Anpassung der Qualifikation. Um diesen Anspruch als Karrierechance zu nutzen und ins höhere Management aufzusteigen, sind fundierte betriebswirtschaftliche Kenntnisse eine unerlässliche Voraussetzung.

mehr

Berufsbegleitend studieren – direkter Wissenstransfer aus der Praxis in die Praxis

Da das Studium parallel zum Beruf verläuft, bieten sich vielfältige Möglichkeit das Wissen aus der Praxis in das Studium einfließen zu lassen sowie die erlernte Theorie direkt anzuwenden. Somit entsteht ein kontinuierlicher und sich ergänzender Transfer zwischen allen Bereichen.

mehr

Ich möchte studieren – wie bewerbe ich mich?

  • Bewerbungszeit: vom 1. Mai bis zum 15. Juli des jeweiligen Jahres
  • Informationen zu den Schritten der Bewerbung

Studieren auch ohne (Fach-)Abitur – wie bereite ich mich gut vor?

Auch Studieninteressierten ohne (Fach-) Abitur bieten sich Zugangswege zu einem Hochschulstudium - z. B. Meister, Fachwirte oder beruflich Qualifizierte mit entsprechender abgeschlossener Berufsausbildung sowie beruflicher Praxis. Für das Studium werden Mathematikkenntnisse auf dem Niveau der Fachhochschulreife vorausgesetzt. Um dieses Niveau zu erreichen bzw. aufzufrischen, bietet die Hochschule verschiedene Formen der Vorbereitung an.

mehr

Old Browser Link