Menü
.

Factsheet zum Studiengang

Studiendauer

Das Studium kann in der Regel auf acht Semester (vier Jahre) verkürzt werden.
Die Regelstudienzeit des Studiengangs beträgt elf Semester. Wer jedoch in einem fachlich passenden Bereich arbeitet oder eine Ausbildung absolviert, kann die Projektarbeiten in der Regel im eigenen Unternehmen im beruflichen Umfeld durchführen. Das Praxissemester wird durch die bereits erfolgte Berufstätigkeit abgedeckt. Dadurch kann das Studium meist auf acht Semester (vier Jahre) verkürzt werden

Studienbeginn

Beginn ist jeweils zum Wintersemester, sofern die erforderliche Teilnehmerzahl erreicht wird.

Umfang

Das Studium an der Hochschule umfasst 210 Leistungspunkte (ECTS – European Credit Transfer and Accumulation System). Auf ein Masterstudium kann man sich im Anschluss bewerben.

Abschluss

Die Hochschule Rosenheim verleiht nach erfolgreichem Abschluss des Studiums den akademischen Grad „Bachelor of Engineering“ (B.Eng.).

Zugangsvoraussetzungen:

  • Fachhochschulreife, fachgebundene/allgemeine Hochschulreife oder
  • Meisterprüfung plus Beratungsgespräch an der Hochschule oder
  • Mindestens zweijährige Berufsausbildung sowie mindestens dreijährige Berufspraxis, Beratungsgespräch und Bestehen eines zweisemestrigen Probestudiums


Der Studiengang ist zulassungsfrei. Alle Bewerber, die die Zulassungsvoraussetzungen erfüllen, werden aufgenommen.

Eine Investition in die Zukunft

Der Studiengang ist  gebührenpflichtig aber es gibt vielfältige Finanzierungsmöglichkeiten. Die Teilnehmer zahlen im Voraus pro Semester 2.000,– Euro zzgl. Studentenwerksbeitrag von 62,– Euro (ab WS 2017/18). Sie investieren 16.496.-€  in ihre Zukunft!

Die Studiengebühren sind mit Immatrikulation/Annahme des Studienplatzes (6 Wochen vor Studienbeginn) und mit den Rückmeldungen zu den kommenden Semestern, jeweils 4 Wochen vor Semesterbeginn fällig.

Sie erhalten eine Rechnung zugesandt. Nach Rechnungsstellung ist die entsprechende Gebühr fällig. Die Studiengebühren sind in der Regel steuerlich absetzbar. Oft übernimmt aber auch der Arbeitgeber einen Teil oder die gesamten Gebühren.

Finanzierung: eine Übersicht an Finanzierungsmöglichkeiten finden Sie im FAQ unter Finanzierungsmöglichkeiten

Studienort

Studienort ist Mühldorf a. Inn. Die Teilnehmer studieren in den bahnhofsnah
gelegenen, neu eingerichteten Räumlichkeiten des "Hauses der Wirtschaft" - Landratsamt Mühldorf.

Da für Laborpraktika eine spezielle technische Ausstattung benötigt wird, finden diese in Blockform auf dem Rosenheimer Campus der Hochschule statt.

Methoden

Im Studium werden die Inhalte durch Vorlesungen, Seminare, Übungen und Praktika vermittelt. Die Berufspraxis wird wissenschaftlich begleitet. 

Old Browser Link