Best-Poster-Award für Masterstudenten der Ingenieurwissenschaften

Bereits zum zweiten Mal in Folge wurde ein Masterstudent der Ingenieurwissenschaften der Hochschule Rosenheim mit dem Best-Poster-Award auf der MATLAB Expo 2018 ausgezeichnet.

Andreas Bernatzky und Prof. Dr. Peter Zentgraf vor dem Demonstrationsversuch "Ball-auf-Kugel"

Urkunde „Best Poster Award“ für Andreas Bernatzky und Prof. Dr. Peter Zentgraf

Ende Juni fand die größte deutschsprachige Fachkonferenz zu MATLAB & Simulink – die MATLAB EXPO – in München statt. Ca. 1000 Experten aus der Industrie und von akademischen Bildungseinrichtungen trafen sich wie jedes Jahr zum gemeinsamen Erfahrungsaustausch. Die Teilnehmer kamen aus allen wichtigen Industriebranchen, wie der Automobilbranche, der Luft- und Raumfahrt, dem Maschinenbau oder der Medizintechnik. In zahlreichen Vorträgen und 28 Postersessions präsentierten die Teilnehmer Anwendungsbeispiele und Lösungen, insbesondere im Bereich der modellbasierten Entwicklung.
Von der Hochschule Rosenheim wurde u. a. als Beitrag der regelungstechnische Demonstrationsversuch „Ball-auf-Kugel“ vorgestellt. Bei dem Versuch wird ein kleiner Ball durch eine darunterliegende und verdrehbare Kugel am Herunterfallen gehindert. Dieser Versuch wurde 2016 vom Masterstudent der Ingenieurwissenschaften Leonhard Holzner konzipiert und gebaut. Darauf aufbauend und den Versuch ergänzend erstellte in diesem Jahr Andreas Bernatzky im Rahmen seines Masterstudiums hierzu ein mathematisches Modell, das als „digitaler Zwilling“ fungiert und in Echtzeit parallel zum realen Versuchstand als „ideales Modell“ in Simulink ausgeführt wird.

Das beste Poster prämierte die ausrichtende Firma MathWorks nach einer demokratischen online-Abstimmung aller Kongress-Teilnehmer mit dem „Best-Poster-Award“. Andreas Bernatzky, Studierender des Masterstudienganges Angewandte Forschung und Entwicklung, und sein Betreuer, Prof. Dr. Peter Zentgraf, wurden dabei für ihr Poster zur Modellierung des Demonstrationsversuches „Ball-auf-Kugel“ ausgezeichnet. Diese bedeutende Auszeichnung hatte die Hochschule Rosenheim bereits im letzten Jahr schon gewonnen.
MATLAB und Simulink ist für Ingenieure in der Industrie im Bereich der Modellierung und Steuergeräteentwicklung weltweit so selbstverständlich wie z. B. die Office-Produkte in der Verwaltung. Durch die Auszeichnung mit dem Award durch Experten aus der Industrie wird die praxisgerechte Ausbildung der Studierenden der Ingenieurwissenschaften an der Hochschule Rosenheim erneut bestätigt. „Durch die MATLAB-Campus-Lizenz konnte MATLAB/Simulink als fester Bestandteil in die akademische Ausbildung aller Ingenieurstudiengänge integriert werden“, so Prof. Dr. Peter Zentgraf. Über verschiedene Fachgebiete hinweg wird immer das gleiche praxisnahe Softwarewerkzeug benutzt. Dieses pädagogische Konzept ermöglicht den Studierenden eine zeiteffiziente Wissensaneignung. Unterstützung bekommen die Studierenden zusätzlich durch das maßgeschneiderte Lehrbuch von Prof. Dr. Hagl, „Informatik für Ingenieure: Eine Einführung mit MATLAB, Simulink und Stateflow“ (erschienen im HANSER Verlag), das den Einstieg zusätzlich erleichtert und auf das ingenieurmäßige Arbeiten in der Industrie vorbereitet.

 

Old Browser Link