Challenge 80+

Im Rahmen der Bildungsmesse Burghausen konnten Interessierte an der vom Studiengang Pflege organisierten Challenge 80+ teilnehmen und unter realistischen Bedingungen am eigenen Leib erleben, welche Herausforderungen der Alltag für hochbetagte Menschen beinhaltet.

Parcoursstation der Challenge 80+

Alterssimulationsanzüge sind hilfreiche Instrumente für die Qualifikation von Pflegepersonal, damit Pflegende sich in die Rolle ihrer Patienten und Bewohner hineinversetzen können. Durch das Tragen der Anzüge wird ein Effekt erzielt, der den Einschränkungen der sensomotorischen Fähigkeiten im Alter sehr nahe kommt. Altersbedingte Veränderungen im Gang und eingeschränktes Greifvermögen werden dadurch sehr realistisch abgebildet. Außerdem konnten auch unterschiedliche alterstypische Seheinschränkungen und Erkrankungen des Auges mit Hilfe entsprechender Simulationsbrillen nachempfunden werden. In einem Parcours, bei dem zum Beispiel mit einem Rollator oder Stock gegangen werden musste, Münzen vom Boden in einen Geldbeutel gesammelt oder Telefonnummern aus einem Telefonbuch herausgesucht und notiert werden mussten, konnten die Teilnehmer die Alterssimulationen in unterschiedlichen Alltagssituationen nacherleben.
Die Challenge 80+ stieß bei den Messebesuchern auf großes Interesse, das Ausprobieren der Alterssimulationsanzüge hinterließ bei den Teilnehmern einen bleibenden Eindruck und konnte so das Verständnis für Menschen mit altersbedingten Einschränkungen und die Bedeutung von Unterstützung durch Hilfsmittel und/oder anderen Personen fördern.

 

Old Browser Link