Finnische Studierende zu Besuch in Rosenheim

Über mehrere Monate hinweg arbeiteten finnische und Rosenheimer Studierende an einem gemeinsamen Projekt im Bereich Maschinenbau/ Ingenieurwissenschaften – zur Abschlusspräsentation besuchte die finnische Gruppe nun die Hochschule Rosenheim.

Besuch der Gruppe aus Finnland an der Hochschule.

Rosenheimer Studierende der Ingenieurwissenschaften und Studierende des Fachs Maschinenbau der Partnerhochschule Lahti, Finnland, bildeten die internationale Projektgruppe, die nun ihren Abschluss fand.
Bereits im Oktober vergangenen Jahres war das Rosenheimer Team zum Projektauftakt in Lahti, das Thema des gemeinsamen Projekts lautete „Virtual Machine“, im Jahr zuvor hatte bereits ein ähnlicher Austausch zum Projektthema „3D Printing“ stattgefunden. Die Projektkooperation mit Finnland soll auch in den nächsten Semestern fortgesetzt werden. Die Organisation liegt auf Rosenheimer Seite bei Prof. Dr.-Ing. Martin Neumaier, Auslandsbeauftragter der Fakultät für Ingenieurwissenschaften, auf finnischer Seite wird der Austausch von Prof. Teijo Lahtinen, Dozent für Mechatronik an der Hochschule Lahti, betreut.

Old Browser Link