Menü
.

Projekt "Biomassepellets aus Pferdemist"

Entwicklung eines kommerziellen Verfahrens zur Trocknung, Pelletierung und Verbrennung von Pferdemist

Hintergrund und Inhalt des Projekts

Obschon Pferdemist über ein hohes Potenzial zur energetischen Verwertung verfügt, wird er heute überwiegend kostenpflichtig entsorgt. Unterschiedliche dezentrale Ansätze zur Aufbereitung und Nutzung scheiterten an der fehlenden Wirtschaftlichkeit. Aus technischer Sicht liegen bisher nur wenige Untersuchungen zu den entscheidenden verbrennungstechnischen Parametern von Pferdemist vor. In diesem Projekt werden die Trocknung, mechanische Aufbereitung, Pelletierung und Verbrennung von Pferdemist in einer Versuchsanlage realisiert. Mit Hilfe der Anlage werden die für den Aufbau und Betrieb einer kommerziellen Anlage relevanten Prozessparameter ermittelt und optimiert. Hierzu werden das Verbrennungs- und Ascheverhalten sowie der Heizwert und die Rauchgaszusammensetzung untersucht und die Prozessparameter für eine kontinuierliche, effiziente und umweltfreundliche Verbrennung festgelegt. Geeignete geometrische Parameter der Pellets müssen bestimmt, ein geeigneter Restfeuchtegehalt des Ausgangsstoffes ermittelt und Matrizen für die Pelletproduktion entwickelt werden. Gegebenenfalls sind notwendige Zuschlagsstoffe zu definieren. Die Verfahren zur Trocknung und mechanischen Aufbereitung müssen ausgewählt und gegebenenfalls weiter entwickelt werden. Schließlich wird das gesamte Verfahren in einem Simulationsmodell abgebildet. Dabei werden die einzelnen Anlagenteile aufeinander abgestimmt und die technischen Parameter der Gesamtanlage ermittelt. Investitions- und Betriebskosten der Anlage werden ermittelt und eine technisch-wirtschaftliche Machbarkeitsstudie wird erstellt.

Projektziel

Ziel des Projekts ist es letztendlich ein kommerzielles Verfahren zur Trocknung, Pelletierung und Verbrennung von Pferdemist zu entwickeln, welches auch in der Praxis zur Anwendung kommen kann.

Herausforderung und Innovation

Der innovative Ansatz dieses Vorhabens liegt darin, Pferdemist nicht nur dezentral sondern in industriellem Maßstab als Brennstoff zur Strom- und Wärmeerzeugung zu nutzen und für eine solche Nutzung systematisch die Auslegungsparameter eines kommerziell einsetzbaren Verfahrens zu ermitteln.

Old Browser Link