Studieren mit Kind an der Hochschule Rosenheim

Auf diesen Seiten finden Sie die wichtigsten Informationen für schwangere Studentinnen, Studierende mit Kind(ern) und angehende studentische Eltern.

Als pdf können Sie sich die Broschüre hier gesammelt herunterladen.

Neues Mutterschutzgesetz - auch für Studentinnen

Das Mutterschutzgesetz schützt die Gesundheit der Frau und ihres Kindes am Arbeits-, Ausbildungs- und Studienplatz während der Schwangerschaft, nach der Entbindung und in der Stillzeit. Im Wesentlichen sieht es ein Arbeitsverbot 6 Wochen vor und 8 Wochen nach der Geburt eines Kindes vor. Seit dem 1. Januar 2018 gilt das Mutterschutzgesetz auch für Studentinnen. Die Regelungen des Mutterschutzes gelten jedoch nur, soweit Ihre Hochschule Ort, Zeit und Ablauf der Ausbildungsveranstaltung verpflichtend vorgibt oder Sie im Rahmen der hochschulischen Ausbildung ein verpflichtend vorgegebenes Praktikum ableisten.

Für Studentinnen ist die Schutzfrist nach der Entbindung im Unterschied zu Beschäftigten nicht verbindlich. Die Hochschule darf Sie Ihre hochschulische Ausbildung fortsetzen lassen, wenn Sie dies ihr gegenüber ausdrücklich verlangen. Sie können diese Erklärung jedoch jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Studentinnen dürfen zwischen 20 Uhr und 22 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen tätig werden, wenn sie einwilligen und dies für die Ausbildungszwecke erforderlich ist. Es ist kein behördliches Genehmigungsverfahren erforderlich.

Studentinnen, die einer Gefährdung ausgesetzt sind, müssen jedoch in Mutterschutz gehen, z.B. beim Kontakt im Labor mit chemischen Stoffen. Gegebenenfalls stellt ein Arzt hierzu ein Attest aus. Eine gute Alternative zum Mutterschutz ist ein Urlaubssemester.

Informationstexte, sowie Formulare finden Sie hier.

Diese Seite wird zur Zeit überarbeitet!

Old Browser Link