Menü
.

Studienregelungen Holztechnik

Das Bachelorstudium hat eine Regelstudienzeit von sieben Semestern. Es umfasst sechs theoretische und ein berufsnahes praktisches Studiensemester.

Das Studium verlangt eine Vorpraxis von mindestens 12 Wochen Dauer nach Maßgabe des Studienplans. Die Vorpraxis ist in der Regel vor dem Studium abzuleisten, spätestens jedoch bis zum Eintritt in das 4. Studiensemester nachzuweisen.

Bis zum Ende des zweiten Studiensemesters sind die Prüfungen in den Modulen "Statik", "Mathematik 1 und 2",  "Physik 1 und 2" und "Technische Mechanik" abzulegen. Überschreiten Studierende aus Gründen, die sie selbst zu vertreten haben, diese Frist, gelten die zugehörigen Prüfungen als erstmals abgelegt und nicht bestanden. Zum Eintritt in das dritte Studiensemester und zum anschließenden Weiterstudium ist nur berechtigt, wer mindestens 45 Leistungspunkte (CP) erreicht hat.

Das praktische Studiensemester wird im 5. Studiensemester abgeleistet. Zum Eintritt in das praktische Studiensemester ist nur berechtigt, wer die Vorpraxis erfolgreich nachgewiesen und mindestens 90 CP erreicht hat. Das praktische Studiensemester umfasst eine berufsnahe, betreute Praxisphase von 18 Wochen Dauer und wird durch praxisbegleitende Lehrveranstaltungen ergänzt.

Das Studium schließt im 7. Studiensemester mit der Bachelorarbeit ab.

Old Browser Link