Menü
.

Factsheet zum Studiengang

Studiendauer

Das Studium dauert in der Regel 9 Semester mit der Möglichkeit auf 8 Semester zu verkürzen. Voraussetzung für 9 Semester Studienzeit ist die Anrechnung der beiden Praxissemester durch eine einschlägige Ausbildung oder einschlägige Berufspraxis.

Studienbeginn

Beginn ist jeweils zum Wintersemester für beide Studienorte (Rosenheim und Mühldorf) soweit die erforderliche Teilnehmerzahl erreicht wird.

Umfang

Das Studium an der Hochschule umfasst 210 Leistungspunkte (ECTS – European Credit Transfer and Accumulation System). Ein Masterstudium ist im Anschluss möglich.

Abschluss

Die Hochschule Rosenheim verleiht nach erfolgreichem Abschluss des Studiums den akademischen Grad „Bachelor of Arts“ (B. A.).

Anrechnung von Vorleistungen

Gleichwertige Studien- und Prüfungsleistungen, die über die Hochschulzugangsberechtigung hinaus erworben wurden, können nach Immatrikulation im Antragsverfahren angerechnet werden.

Einschlägige Ausbildungen und/oder Berufstätigkeiten können auf die beiden Praxissemester angerechnet werden.

Nähere Informationen finden Sie hier.

Zugangsvoraussetzungen:

  • Fachhochschulreife, fachgebundene/allgemeine Hochschulreife oder
  • Meisterprüfung plus Beratungsgespräch an der Hochschule oder
  • Mindestens zweijährige einschlägige Berufsausbildung sowie mindestens dreijährige einschlägige Berufspraxis plus Beratungsgespräch an der Hochschule


Der Studiengang ist zulassungsfrei. Alle Bewerber, die die Zulassungsvoraussetzungen erfüllen, werden aufgenommen.

Eine Investition in die Zukunft

Der Studiengang ist  gebührenpflichtig, doch es gibt vielfältige Finanzierungsmöglichkeiten. Die Teilnehmer zahlen im Voraus pro Semester 1.700,– Euro zzgl. Studentenwerksbeitrag von 62,– Euro (ab WS 2017/ 18). Sie investieren 13.600.-€ in ihre Zukunft (bei 8 Semester Studienzeit).

Die Studiengebühren sind mit Immatrikulation/Annahme des Studienplatzes (6 Wochen vor Studienbeginn) und mit den Rückmeldungen zu den kommenden Semestern, jeweils 4 Wochen vor Semesterbeginn fällig.

Sie erhalten eine Rechnung zugesandt. Nach Rechnungsstellung ist die entsprechende Gebühr fällig. Die Studiengebühren sind in der Regel steuerlich absetzbar. Oft übernimmt aber auch der Arbeitgeber einen Teil oder die gesamten Gebühren.

Finanzierung: Eine Übersicht an Finanzierungsmöglichkeiten finden Sie im FAQ unter Finanzierungsmöglichkeiten.

Die Studiengebühren beinhalten die Teilnahme an den im Curriculum festgelegten Seminaren, Trainings und Prüfungen an der Hochschule Rosenheim.
Begleitendes Lehrmaterial (die Skripte für die Vorlesungen) werden den Studierenden digital zur Verfügung gestellt. Viele E-Books und Bücher, die in den Modulen und den Selbststudieninhalten benötigt werden, sind in der Hochschulbibliothek verfügbar.

Studienort

Studienorte sind Rosenheim oder Mühldorf a. Inn

  • In Rosenheim studieren die Teilnehmer in den Räumen des Rosenheimer Campus der Hochschule.
  • In Mühldorf a. Inn studieren die Teilnehmer in den neu eingerichteten Räumlichkeiten des Campus Mühldorf a. Inn Am Industriepark 33. Vereinzelt finden Veranstaltungen auch in Rosenheim statt.

Methoden

Im Studium werden die Inhalte durch Vorlesungen, Seminare und Übungen vermittelt.

Old Browser Link